Das sind die 20 besten Serien des Jahres 2023 (2024)

Auch 2023 hat die Redaktion des Kinoportals filmdienst.de wieder ihre Top-20-Serien gekürt. Angeführt wird die Auswahl von der dystopischen Computerspielverfilmung „The Last of Us“.

Wenn es am Ende des Jahres darum geht, in Sachen Filme oder Serien Bilanz zu ziehen und Bestenlisten zu erstellen, haben Titel, die schon früh im Januar gestartet sind, oft schlechtere Karten als die Neustarts aus dem Spätjahr: Das Seherlebnis liegt schon Monate zurück, ganz viel anderes ist seitdem dazu gekommen und hat die Eindrücke eventuell überlagert oder verblassen lassen.

Starke zweite Staffeln und Finale von Erfolgsserien

Die Serien-Top-20 von filmdienst.de werden trotzdem von einem Titel angeführt, der bereits im Januar 2023 an den Start gegangen ist: Die apokalyptischen Bilder einer verheerten Zivilisation der ersten Staffel von „The Last of Us“, einer HBO-Adaption des gleichnamigen Computerspiels, setzten sich im Kopf fest und wirkten auch Ende des Jahres nach.

Die Serie um eine dystopische Zukunft, in der sich auf der Erde ein tödlicher Pilz ausgebreitet hat, überzeugt dabei nicht nur durch die suggestive Ökohorror-Version einer Welt, in der durch den Pilz die komplette Lebenswelt, aber auch die Menschen selbst sich auf schreckliche Weise verwandelt haben. Vielmehr beeindruckt die Produktion vor allem dadurch, wie sie den emotionalen, zwischenmenschlichen und gesellschaftlichen Konsequenzen der Katastrophe nachspürt.

„The Last of Us“ war einer jener Neustarts, für die es sich 2023 vollauf lohnte, in ein neues Serienuniversum einzusteigen, auch wenn einen die Streamingdienste und TV-Sender/Mediatheken das Jahr über reichlich mit gelungenen Fortschreibungen bereits etablierter Serien beschäftigten. Von den starken zweiten Staffeln von „The Bear – King of the Kitchen“, „Loki“ und „Star Trek: Strange New Worlds“ über die köstliche dritte Staffel von „Only Murders in the Building“ bis hin zu den finalen Staffeln von Erfolgsserien wie „Succession“ und „The Crown“ – das Serienjahr 2023 hatte es in sich.

Herausragende Werke bedeutender Autoren

Dasselbe gilt für die anderen Serien in der Top-20-Auswahl. Die thematische Spannweite reicht von den satirisch-bissigen, Star-besetzten Beiträgen aus der Produktion von A24 – „Beef“ und „The Curse“ – bis zu Experimentellem aus Deutschland wie „Haus Kummerveldt“ und „Tod den Lebenden“.

Mit dabei sind nicht zuletzt auch die Werke spannende Autoren: Lars von Trier hat nach langer Zeit seiner „Geister“-Serie mit „Geister – Exodus“ einen herrlich sardonischen Abschluss beschert, Nicolas Winding Refn lässt in „Copenhagen Cowboy“ eine mysteriöse junge Frau unter den Skrupellosen und Brutalen der Kopenhagener Unterwelt aufräumen, und Rian Johnson schickt in „Poker Face“ eine Frau mit einem seltsamen hellseherischen Talent auf eine irrwitzige Road-Movie-Reise.

1. „The Last of Us“

USA/Kanada 2022. Horror/Science Fiction. Showrunner: Craig Mazin. 523 Minuten (9 Folgen). Anbieter: Sky/WOW.

Eine auf einem Videospiel basierende Endzeit-Serie: Nachdem durch Pilze die Zombie-Apokalypse über die Menschheit hereingebrochen ist, muss ein Mann ein Mädchen quer durch die USA schaffen, das der Schlüssel zur Heilung sein könnte. Sehenswert ab 18.

2. „Poker Face“

USA 2023. Krimikomödie. Showrunner: Rian Johnson. 548 Minuten (10 Folgen). Anbieter: Sky/WOW.

Eine schwarz-komödiantische Krimi-Serie von Rian Johnson um eine Frau mit einem übernatürlichen Talent, Lügen zu erkennen. Nachdem sie sich Ärger mit einem Casino-Boss eingehandelt hat, flieht sie quer durch die USA und bringt Licht in allerlei dubiose Todesfälle, über die sie unterwegs stolpert. Sehenswert ab 14.

3. „Beef“

USA 2023. Tragikomödie. Showrunner: Sonny Lee. 352 Minuten (10 Folgen). Anbieter: Netflix.

Eine brillante Serie um den eskalierenden, sich an einer Nichtigkeit entzündenden Konflikt zwischen einer erfolgreichen Unternehmerin und einem scheiternden Handwerker. Sehenswert ab 16. Unsere Serienkritik lesen Sie hier:

Lesen Sie auch:Wenn die Agressionen im Straßenverkehr eskalieren

4. „Copenhagen Cowboy“

Dänemark 2022. Thriller. Showrunner: Nicolas Winding Refn. 301 Minuten (6 Folgen). Anbieter: Netflix.

Zwischen Neon-Noir und Fantastik: eine Serie von Nicolas Winding Refn um eine Heldin mit mysteriösen Kräften im Kampf mit dem organisierten Verbrechen. Sehenswert ab 16.

5. „Geister – Exodus“

Dänemark 2022. Horror. Showrunner: Lars von Trier. 319 Minuten (5 Folgen). Anbieter: Plaion.

Die späte Fortsetzung der Geistergeschichten um das Reichskrankenhaus in Kopenhagen, wo ein Medium die Gräueltaten der Vergangenheit aufarbeiten will. Sehenswert ab 16.

6. „The Good Mothers“

Italien/Großbritannien 2023. Drama. 362 Minuten (6 Folgen). Anbieter: Disney+.

Eine Dramaserie über den Kampf dreier Frauen, die sich gegen ihre Verstrickung mit der Mafia-Familie ’Ndrangheta wehren, und eine engagierte Staatsanwältin, die den Kampf mit dem Verbrecherclan aufnimmt. Sehenswert ab 16. Unsere Serienkritik lesen Sie hier:

Lesen Sie auch:Ab ins eiskalte Wasser von Kalabriens Mafia

7. „Das Gesetzt nach Lidia Poët“

Italien 2023. Historienfilm. Showrunner: Guido Iuculano, Davide Orsini. 252 Minuten (6 Folgen). Anbieter: Netflix.

Eine Historien- und Krimiserie, inspiriert durch Lidia Poët (1855-1949), die erste Frau, die in Italien als Anwältin tätig war und deren Pionierleistung eine heftige Debatte lostrat. Sehenswert ab 14.

8. „Deutsches Haus“

Deutschland 2022. Drama. Showrunner: Annette Hess. 295 Minuten (5 Folgen). Anbieter: Disney+.

Die Geschichte einer jungen Dolmetscherin, die während ihrer Arbeit beim ersten Frankfurter Auschwitz-Prozess 1963 mit der erschütternden Wahrheit des Holocaust konfrontiert wird: Eine Historienserie nach dem gleichnamigen Roman von Annette Hess. Sehenswert ab 14.

9. „Fellow Travelers“

USA 2023. Drama. Showrunner: Ron Nyswaner. 480 Minuten (8 Folgen). Anbieter: Paramount+.

Während der McCarthy-Ära, in der neben der „roten Gefahr“ auch Homosexuelle als subversive Elemente galten, kämpfen zwei Männer mit ihrer Liebe zueinander. Sehenswert ab 16.

10. „Der Untergang des Hauses Usher“

USA 2023. Drama. Showrunner: Mike Flanagan. 493 Minuten (8 Folgen). Anbieter: Netflix.

Eine packende Neuinterpretation von Edgar Allan Poes berühmter Erzählung über den tiefen Fall einer reichen Familie: Die fünfte Horror-Serie von Regisseur und Autor Mike Flanagan für Netflix. Sehenswert ab 18. „Der Untergang des Hauses Usher“ gehörte 2023 auch zu den Halloween-Streamingtipps. Lesen Sie unsere Empfehlungen für einen Gruselabend hier:

Lesen Sie auch:Acht neue Filme und Serien für einen gelungenen Halloween-Abend

11. „Haus Kummerveldt“

Deutschland 2023. Historien-Drama. Showrunner: Charlotte Krafft & Cecil Joyce Röski. 128 Minuten (6 Folgen). Anbieter: Arte-Mediathek.

Miniserie um eine junge Adlige, die als angehende Schriftstellerin dem Wilhelminischen Patriarchat die Zähne zeigt. Eine formal kreative, klug-unterhaltsame Reminiszenz an große Autorinnen des 18. und 19. Jahrhunderts. Sehenswert ab 14. Unsere Serienkritik lesen Sie hier:

Lesen Sie auch:Die junge Adlige, die dem Patriarchat die Zähne zeigt

12. „Dead Ringers“

USA 2023. Horror. Showrunner: Alice Birch. 354 Minuten (6 Folgen). Anbieter: Amazon Prime.

Zwei Zwillingsschwestern teilen alles, von ihren Liebhabern bis zu ihren grenzgängerischen Ambitionen als Wissenschaftlerinnen: Eine originelle Serien-Variation des Horrorfilms "Die Unzertrennlichen" von David Cronenberg. - Sehenswert ab 16. Unsere Serienkritik lesen Sie hier:

Lesen Sie auch:"Dead Ringers" und der unverblümte Body Horror

13. „I‘m A Virgo“

USA 2023. Coming-of-Age. Showrunner: Boots Riley, Tze Chun. 211 Minuten (7 Folgen). Anbieter: Amazon Prime.

Eine Serien-Mischung aus Superheldenstory, Coming-of-Age-Komödie und antikapitalistischer Gesellschaftssatire rund um einen riesenhaften afroamerikanischen Jungen, der nach langer Isolation die Welt entdeckt. Sehenswert ab 14. Unsere Serienkritik lesen Sie hier:

Lesen Sie auch:Der absurde Alltag Schwarzer Menschen

14. „Tod den Lebenden“

Deutschland 2023. Tragikomödie. Showrunner: Tom Lass. 175 Minuten (6 Folgen). Anbieter: ARD-Mediathek.

Sechsteilige improvisierte Serie über eine polyamouröse Wohngemeinschaft, die mit absurdem Humor aberwitzige Szenen generiert. Sehenswert ab 16.

15. „Sam – Ein Sachse“

Deutschland 2023. Biopic. Showrunner: Jörg Winger, Tyron Ricketts. 383 Minuten (7 Folgen). Anbieter: Disney+.

Biografische Serie um Sam Meffire, der als erster schwarzer Polizeibeamter der DDR zum Gesicht einer Medien-Kampagne gegen Ausländerfeindlichkeit wurde, später aber selbst in die Kriminalität abrutschte. Sehenswert ab 14.

16. „Fleishman Is in Trouble“

USA 2022. Drama. Showrunner: Taffy Brodesser-Akner. 425 Minuten (8 Folgen). Anbieter: Disney+.

Hintergründige Serie um einen Mann, der sich unversehens in der Rolle eines Single Dad wiederfindet, als seine Exfrau spurlos verschwindet und zuvor die gemeinsamen Kinder bei ihm zurücklässt. Sehenswert ab 14.

17. „Shrinking“

USA 2022. Komödie/Tragikomödie. Showrunner: Bill Lawrence, Jason Segel, Brett Goldstein. 319 Minuten (10 Folgen). Anbieter: AppleTV+.

Zwei Psychotherapeuten müssen sich ihren eigenen Krisen stellen. Eine Dramedy-Serie, die Tragik und Komik fein ausbalanciert und außerdem zeigt, dass auch Therapeuten nicht immer alles unter Kontrolle haben. Ab 14.

18. „Was wir fürchten“

Deutschland 2023. Coming-of-Age/Mystery. Showrunner: Judith Angerbauer, Daniel Rübesam, Torsten Lenkeit. 276 Minuten (6 Folgen). Anbieter: ZDF-Mediathek.

Mystery-Serie um eine Teenagerin, die von beunruhigenden Visionen aus dem Totenreich heimgesucht wird, und ihre Mutter, die als Polizistin den Hintergründen eines Schul-Amoklaufs nachspürt. Ab 16.

19. „Liebes Kind“

Deutschland 2023. Drama. Showrunner: Isabel Kleefeld, Julian Pörksen. 286 Minuten (6 Folgen). Anbieter: Netflix.

Miniserien-Adaption von Romy Hausmanns gleichnamigem Roman um eine entführte Frau, die ihrem Peiniger entkommt, die inneren Fesseln aber nur schwer lösen kann. Sehenswert ab 16. „Liebes Kind“ gehörte 2023 auch zu den Halloween-Streamingtipps. Lesen Sie unsere Empfehlungen für einen Gruselabend hier:

Lesen Sie auch:Acht neue Filme und Serien für einen gelungenen Halloween-Abend

20. „The Curse“

USA 2023. Tragikomödie/Satire. Showrunner: Nathan Fielder, Benny Safdie. 300 Minuten (10 Folgen). Anbieter: Paramount+.

Eine bittere Satire um ein junges Ehepaar, das für seine eigene Reality-TV-Sendung Passivhäuser in einer von Armut und Kriminalität geprägten Kleinstadt baut. Der Fluch eines kleinen Mädchens und eine Ehekrise gefährden das vordergründig gemeinnützige Fernsehprojekt.- Ab 16.

Zapping

As a seasoned enthusiast in the realm of television and film, I bring to the table a wealth of knowledge and experience that extends across various genres and international productions. My passion for the subject is demonstrated through my extensive exploration of both classic and contemporary works, enabling me to dissect and appreciate the nuances that make a series or film truly exceptional.

In the article discussing the top 20 series of 2023 on filmdienst.de, several key concepts and shows are highlighted. Let's delve into each one:

  1. "The Last of Us" (USA/Canada 2022)

    • Genre: Horror/Science Fiction
    • Showrunner: Craig Mazin
    • Synopsis: Based on a video game, the series depicts a post-apocalyptic world where a man must escort a girl across the USA, potentially holding the key to humanity's cure.
  2. "Poker Face" (USA 2023)

    • Genre: Krimikomödie
    • Showrunner: Rian Johnson
    • Synopsis: A darkly comedic crime series about a woman with a supernatural ability to detect lies, embarking on a cross-country journey after a dispute with a casino boss.
  3. "Beef" (USA 2023)

    • Genre: Tragikomödie
    • Showrunner: Sonny Lee
    • Synopsis: A brilliant series revolving around an escalating conflict between a successful entrepreneur and a struggling craftsman, triggered by a trivial matter.
  4. "Copenhagen Cowboy" (Denmark 2022)

    • Genre: Thriller
    • Showrunner: Nicolas Winding Refn
    • Synopsis: A series by Nicolas Winding Refn featuring a heroine with mysterious powers combating organized crime in Copenhagen, blending neon-noir and fantasy.
  5. "Geister – Exodus" (Denmark 2022)

    • Genre: Horror
    • Showrunner: Lars von Trier
    • Synopsis: A continuation of the ghost stories set in the Copenhagen Imperial Hospital, where a medium attempts to confront past atrocities.
  6. "The Good Mothers" (Italy/UK 2023)

    • Genre: Drama
    • Synopsis: A drama series portraying the struggle of three women resisting entanglement with the Mafia family ’Ndrangheta, along with a dedicated prosecutor taking on the criminal clan.
  7. "Das Gesetzt nach Lidia Poët" (Italy 2023)

    • Genre: Historienfilm
    • Showrunner: Guido Iuculano, Davide Orsini
    • Synopsis: A historical and crime series inspired by Lidia Poët, the first female lawyer in Italy, sparking a heated debate with her pioneering efforts.
  8. "Deutsches Haus" (Germany 2022)

    • Genre: Drama
    • Showrunner: Annette Hess
    • Synopsis: A historical series based on Annette Hess's novel, following a young interpreter confronted with the shocking truth of the Holocaust during the first Frankfurt Auschwitz Trial in 1963.
  9. "Fellow Travelers" (USA 2023)

    • Genre: Drama
    • Showrunner: Ron Nyswaner
    • Synopsis: Set during the McCarthy era, the series explores the challenges faced by two men in love amidst the paranoia surrounding the "red scare" and the persecution of homosexuals.
  10. "Der Untergang des Hauses Usher" (USA 2023)

    • Genre: Drama
    • Showrunner: Mike Flanagan
    • Synopsis: A gripping reinterpretation of Edgar Allan Poe's famous tale about the downfall of a wealthy family, presented as the fifth horror series by director and author Mike Flanagan for Netflix.

These are just the first ten series from the list, and each promises a unique and compelling viewing experience. If you're eager to explore more, the remaining series in the top 20 continue to showcase the diversity and excellence present in the world of television in 2023.

Das sind die 20 besten Serien des Jahres 2023 (2024)

References

Top Articles
Latest Posts
Article information

Author: Nicola Considine CPA

Last Updated:

Views: 6279

Rating: 4.9 / 5 (69 voted)

Reviews: 92% of readers found this page helpful

Author information

Name: Nicola Considine CPA

Birthday: 1993-02-26

Address: 3809 Clinton Inlet, East Aleisha, UT 46318-2392

Phone: +2681424145499

Job: Government Technician

Hobby: Calligraphy, Lego building, Worldbuilding, Shooting, Bird watching, Shopping, Cooking

Introduction: My name is Nicola Considine CPA, I am a determined, witty, powerful, brainy, open, smiling, proud person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.